Archive for Juni 2012

ZTE MF80 MiFi der Extraklasse

Nach dem wir Ihnen in unserem letzten Beitrag bereits den neuen Huawei E587 MiFi vorgestellt haben, möchten wir Ihnen heute den neuen mobilen Hotspot MF80 von ZTE  vorstellen.

Dabei handelt es sich wie schon beim Huawei E587 um einen Hotspot, welcher nach der neusten UMTS Spezifikation DC-HSPA+ Datenraten von bis zu 43,2 Mbit/s im Download und bis zu 5,7 Mbit/s im Upload ermöglicht.

Mit seinen 97 Gramm, welche der ZTE MF80 auf die Waage bringt, ist er trotz größerem Funktionsumfang leichter als der Huawei E587. Von den Ausmaßen passt der ZTE MF80 bequem in jede Hemdtasche, denn mit 102x55x16mm ist er von der Grundfläche nicht größer als eine Kreditkarte. Bis zu 10 Geräte können mit dem ZTE MF80 verbunden werden, der MF 80 bietet in jeder Lebenslage genügend Reserven, auch wenn der Internetzugang in der Firma oder in der Universität wieder einmal gestört ist.

Solche Durststrecken überbrückt der Li-Ionen Akku mit seinen 1900 mAh maximal 5 Stunden.. Wer länger online bleiben möchte kann das Gerät auch mit dem mitgelieferten USB-Kabel an seinen PC anschließen und es so auch als normales USB Modem verwenden, wie man es von einem UMTS Surf-Stick gewohnt ist.

Jedoch bietet der ZTE MF80 deutlich mehr Komfort als ein ordinärer Surf-Stick. So sorgt die Auto-APN Erkennung bei 99% der SIM-Karten weltweit dafür, dass Sie nur noch ihre SIM-Karte in das Gerät stecken müssen und schon geht der Spaß beim Surfen los. Die verbundenen Geräte können sich nach dem WLAN b/g oder n Standard mit dem MF80 verbinden und funken somit mit einer maximalen Datenrate von 150 Mbit/s miteinander. Die Verbindung wird selbstverständlich nach dem WPA2 Standard ab Werk verschlüsselt, so dass Sie keine Angst vor ungewollten Mitbenutzern haben müssen. Somit integriert sich dieser mobile Hotspot ideal in ihre Bürolandschaft oder aber in ihr Ferienhaus, wo Sie gemeinsam mit ihrer Familie Urlaubsgrüße versenden und Neuigkeiten aus der Heimat empfangen können.

Die gesamte Verwaltung, wie beispielsweise das Ändern des WLAN-Passwortes, Einstellungen rund um die Routerfunktionalität und mehr geschieht über eine intuitive und moderne webbasierte Oberfläche.

Als besonderen Hingucker bietet das ZTE MF80 ein OLED Display, welches über die Signalstärke des Mobilfunknetzes, den Verbindungstyp, den Akkustand, die Anzahl der verbundenen Geräte und noch weitere Daten informiert. Ideal für den Urlaub ist bspw. die Anzeige, ob das Roaming aktivert ist. Dies schützt Sie beim Surfen im Ausland vor hohen Rechnungen ihres Providers bzw. einer sich schnell entladenden Prepaid-Karte. Für eine genauere Aufstellung der möglichen Anzeigeinformationen und weitere detaillierte Informationen besuchen Sie unseren Shop.

Um einen besseren Empfang auch an entlegenen Orten zu gewähren bietet der ZTE MF80 die Möglichkeit eine UMTS Antenne mit TS-9 Antennenanschluss, wie z.B diese hier, anzuschließen.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat, sich über mobile Hotspots zu informieren und wir Ihnen die Kaufentscheidung erleichtert haben.

Huawei E587

Heute möchten wir den neusten Spross unter den mobilen Hotspots, den Huawei E587, etwas genauer vorstellen.

Wie bereits seine Vorgänger eindrucksvoll gezeigt haben, bietet die chinesische Firma Huawei ein hohes Maß an Know-How im Bereich mobiler Kommunikation. Das zeigt sich auch wieder einmal beim Huawei E587, welcher konsequent weiterentwickelt und an den Stand der Technik angepasst wurde. So funkt der Mobilfunkchip im Inneren nun nach dem neuen DC-HSPDA+ Standard im Download und dem HSUPA Standard im Upload, was Datenraten von bis zu 43,2 Mbit/s im Download und 5,7 Mbit/s im Upload ermöglicht. Natürlich bietet das Gerät auch die Möglichkeit sich mit niedrigeren Datenraten ins Mobilfunknetz zu verbinden, wählt jedoch stehts die beste verfügbareVerbindung. Um auch an entlegenen Orten eine gute Verbindung zu erreichen, bietet das Gerät einen TS-9 Antennenanschluss an. Dies ermöglicht den Einsatz einer extrenen UMTS/HSPA-Antenne.

Bis zu 5 Geräte können sich gleichzeitig per WLAN verbinden. Bei der Geschwindigkeit der WLan Verbindung setzt das Huawei E587 allerdings auf den modernen N-Standard mit bis zu 150 Mbit/s. Selbstverständlich ermöglicht das Gerät eine Verschlüsselung des WLAN nach dem WPA2 Standard, um unbefugte Nutzung auszuschließen. Ab Werk ist das E587 ebenfalls grundverschlüsselt, um kein versehentlich offenes Netz aufzuspannen.

Für einen einfachen Datenaustausch kann das Gerät mit einer bis zu 32GB großen microSD Speicherkarte erweitert werden und somit als zentraler Datenaustauschpunkt dienen. Die Bedienung, sowie die Ersteinrichtung erfolgt über eine übersichtliche Weboberfläche. Auf die microSD Karte kann auch per Weboberfläche zugegriffen werden. Für den alltäglichen Betrieb wird ausschließlich eine Taste am Gerät benötigt. Seinen aktuellen Status, beispielsweise den aktuellen Verbindungsstatus für Mobilfunk, sowie WLAN, verbleibenede Akkukapazität und auch das aktuell verbrauchte Datenvolumen zeigt das Gerät auf einem gut ablesbaren organischem LED an.

Bei nur 110 Gramm findet ein 2200 mAh Akku im Gerät Platz, der bei unseren Tests bis zu 5 Std. Dauerbetrieb ermöglichte. Für bis zu 10 Stunden gibt den eXt-Power EXT-E5-2 Hochkapazitätsakku.

Haben Sie Lust ihren alten mobilen Hotspot gegen das neue Huawei E587 einzutauschen oder in die Welt des mobilen Highspeed-Internets einzusteigen? In unserem Shop finden Sie nicht nur das Huawei E587, sondern auch das passende Zubehör wie den eXt-Power EXT-E5-2 Hochkapazitätsakku oder eine externe UMTS Antenne.

Firmwareupdate eines Huawei E583C

Sie besitzen einen Huawei E583C MiFi und wollen den Komfort der automatischen Konfiguration des Gerätes mittels AutoAPN nutzen. Kein Problem, heute zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Firmwareupdate auf diesem Gerät durchführen. Die Firmware ist das Betriebssystem ihres mobilen Hotspots und benötigt in gewissen Abständen genauso Pflege, wie ihr MacOS oder Windows auf ihrem Computer. Diesen Beitrag weiterlesen »