Huawei E589 – Blitzschnell dank LTE

Vorgestellt wird hiermit der erste mobile LTE Hotspot von Huawei – lang erwartet und nun endlich verfügbar. Der Huawei E589 erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s und ermöglicht damit noch nie da gewesene mobile Interneterlebnisse. Aber nicht nur mit der neuen LTE Technologie macht der Huawei E589 Tempo, auch im UMTS Netz geht das Surfen mit bis zu 43,2 MBit/s per DC-HSPA+ rasend schnell. Rein äußerlich hat sich der Huawei E589 nicht stark verändert und lehnt sich an dem Klassiker Huawei E5 an. Lediglich das TFT-LCD Display ist mit 1,45″ gewachsen und bietet nun mehr Anzeigemöglichkeiten wie bspw. Informationen zum WLAN Netz mit Passwortanzeige auf Wunsch. Wie gehabt werden weitere nützliche Infofrmationen wie das übertragene Datenvolumen, die Verbindungszeit oder Roaming aktiv angezeigt.

huawei_e589_1

Extern aussen zugänglich sind alle Knöpfe, der TS-9 Antennenanschluss der SIM-Karten Slot für eine normalgroße SIM-Karte (keine Micro- oder Nano-SIM) sowie für eine microSD-Karte. Im Inneren stecken jedoch die wahren Neuerungen. So funkt der Huawei E589 sowohl auf den LTE Frequenzen 800, 900, 1800, 2100 und 2600 MHz als auch auf den UMTS Frequenzen von 900 und 2100 MHz. Damit ist er der ideale Begleiter auch für Reisen außerhalb Europas, da er sich in fast jedem Mobilfunknetz Zuhause fühlt. Auf diesem Weg finden bis zu 10 verbundene Geräte per WLAN gleichzeitig den Weg ins weltweite Netz und profitieren von der schnellsten momentan verfügbaren Mobilfunktechnologie. Mit ihr sind im LTE Betrieb bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload möglich. Selbstverständlich stehen bei schlechten Verbindungen zur Mobilfunkstation die bewährten Ausweichmöglichkeiten wie UMTS/HSPA, GSM, GPRS und EDGE zur Verfügung.

Das E589 besitzt einen fest ins Gerät integrierten Akku. Dieser sorgt mit einer Kapazität von 3000 mAh bei unseren Tests für eine Laufzeit von 7-9 Stunden. Trotz dieses starken Akkus ist der Huawei E589 angenehm leicht mit 140 g und passt bequem in die Hemdtasche. Dafür sorgen auch die kompakten Maße von 113 x 62 x 13,5 mm.

Während unseres Tests machte der Huawei E589 einen soliden Eindruck und sorgt dank der neuen LTE Technologie für ein atemberaubendes Interneterlebnis. Die Konfiguration ging gewohnt einfach von der Hand und wird durch eine, nur bei WLANUnterwegs erhältliche, bebilderte Anleitung auf deutsch unterstützt. Wer also auf der linken Spur der mobilen Datenautobahn fahren möchte, kann hier bedenkenlos zugreifen.

3 Kommentare zu „Huawei E589 – Blitzschnell dank LTE“

  • ArByter:

    Hallo,

    ich habe mir das Huawei E589 – nicht zuletzt wegen der guten Kritiken – gekauft. Die erste Inbetriebnahme lief problemlos.
    Als ich dann erstmals in ein Gebiet mit LTE Verfügbarkeit kam, stellte ich aber fest, dass keine Verbindung über LTE möglich ist. Bis 3G läuft alles wunderbar. Sobald ich im Menü auf 4G umstelle, bekomme ich keine Verbindung mehr. Ich nutze eine T-Mobile SIM, die ich vorher erfolgreich mit dem Telekom Speedstick LTE im 4G Netz betrieben habe.

    Kann mir jemand helfen?

    Danke und Gruß, ArByter

  • Teja Mildner:

    Ich muss den APN-Namen in meinem E0682 ändern, doch leider finde ich keinen Weg dahin. Im Quick Start Menü bleiben die Zugangsfelder gesperrt. Auch ein Reset half hier nicht.
    Weiß hier jemand einen Rat?

Leave a Reply

*