Tipps & Tricks

Sicherheit öffentlicher WLAN-Netze im Vergleich zum eigenen mobilen Hotspot

Oftmals hört man das Argument "Ich fahre ja in die USA, da gibt es überall kostenlos WLAN" oder "bei uns im Urlaubshotel ist überall WLAN kostenlos verfügbar, da brauche ich gar keinen eigenen mobilen Hotspot, der ja mit SIM-Karte und Prepaid-Tarif auch noch Geld kostet".

Auf den ersten Blick stimmt die Aussage, wir wollen diesen vermeintlichen reinen Vorteil aber mal etwas genauer durchleuchten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Huawei Mobile WiFi App für iOS und Android verfügbar

Benutzer von mobilen Huawei Hotspots (englisch: Pocket WiFi oder Mobile WiFi) aufgepasst! Seit einigen Wochen ist direkt von Huawei eine nützliche App kostenlos erhältlich, um schnell den Gerätestatus inkl. Datenvolumen, WLAN-Nutzern, Statistik, SD-Card Sharing und WLAN an/aus abzulesen.

Darüber hinaus können sogar einige Optionen des Gerätes direkt verändert werden:

  • Admin-Passwort
  • WLAN-Netzwerkname (SSID)
  • Verbindung bei Roaming ja/nein

Ebenfalls gelesen und geschrieben werden können SMS. Insgesamt hat Huawei hier eine schöne App entwickelt, die die wichtigsten Funktionen schnell und einfach per App erreichbar macht. So spart man sich den Zugriff auf die Weboberfläche per mobilen Browser, benötigt keine Favoriten oder ähnliches.

Die App ist erfreulicherweise für Apple iOS Geräte (iPhone, iPad, iPod Touch) im AppStore sowie für Google Android Smartphones ab Android 2.1 im Google Play Store erhältlich.

Aktuell funktioniert die App mit folgenden Geräten:

Um den Hotspot zu steuern, muss das Apple iOS Gerät oder das Android Smartphone natürlich per WLAN verbunden sein, dies sollte im normalen Nutzungsfall aber sowieso schon aktiv sein.

Wir vermuten dass es auch einige weitere ältere Geräte mit neuerer Firmware funktionieren und aktualisieren diesen Artikel, sobald wir von weiteren Geräten wissen.

Huawei Mobile WiFi AppHuawei Mobile WiFi AppHuawei Mobile WiFi App Huawei Mobile WiFi App Huawei Mobile WiFi App SMS lesen und schreiben

APN Informationen für Deutschland, Nachbarländer und beliebte Urlaubsregionen

Viele mobile Hotspots finden beim Einlegen einer SIM-Karte alle passenden Einstellungen für den ungetrübten Surfspaß alleine. Sollte diese Automatik einmal nicht funktionieren oder man auf Nummer sicher gehen, bietet die folgende Aufstellung alle gültigen APN Informationen für Deutschland und seine Nachbarländer. Diesen Beitrag weiterlesen »

Firmwareupdate eines Huawei E583C

Sie besitzen einen Huawei E583C MiFi und wollen den Komfort der automatischen Konfiguration des Gerätes mittels AutoAPN nutzen. Kein Problem, heute zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Firmwareupdate auf diesem Gerät durchführen. Die Firmware ist das Betriebssystem ihres mobilen Hotspots und benötigt in gewissen Abständen genauso Pflege, wie ihr MacOS oder Windows auf ihrem Computer. Diesen Beitrag weiterlesen »

Huawei E5830 / E5832S / E585 / E586 und MultiSim + Update für neue Huawei Geräte

Update: Befehl für neuere Geräte wie E589, E5776, E5372 eingefügt. Vielen Dank an die Tipps der Kommentargeber!

Wer eine T-Mobile Multi-Sim in seinem Huawei E5 (trifft auf alle Modelle zu) benutzt, hat das Problem, dass er telefonisch nicht mehr erreichbar ist. Es kommt ein Besetztzeichen oder es klingelt nur einmal und das wars.

Warum ist dies so? Kurz zum Hintergrund:

Für die Mobilfunktechnik gibt es zwei verschiedene Netzmodi. Einmal den CS und zweitens den PS Modus. CS = Circuit Switching (Anrufe und Daten) im Vergleich zu PS = Packet Switching (nur Daten). Im PS Modus können z.B. keine SMS empfangen werden, was das E5830 sowie E585/586 ja erlaubt. Standardmäßig wird also immer versucht, CS+PS zu aktivieren.

Gibt es nun mehrere SIM Karten für eine Nummer, kann folgendes helfen:

  1. Eine Priorisierung der SIMs, so dass z.B. die Daten-Sim nicht die erste Priorität hat und Anrufe nicht standardmäßig an dieser SIM-Karte ankommen.
  2. Eine Aktivierung der SIM als reine Datensim, die nur den PS Modus erlaubt. Diese beiden Optionen sind bei vielen Netzanbietern ohne Probleme möglich, mit der MultiSim von T-Mobile ist dies Stand heute nicht möglich. Die Hotline blockt hier leider ab.

Alternativ gibt es folgende Möglichkeit, das E5830, E5832S, E585 und E586 dauerhaft auf „PS only“ umzustellen:

  1. Bitte das Gerät an einen Windows PC anschließen, die Treibersoftware installieren bzw. diese muss installiert sein.
  2. Dann das Hyperterminal (gibt es unter Start->Zubehör) starten.
  3. Es sollte dort dann zwei Huawei COM Ports zur Auswahl geben.
  4. Beim Nutzen des Hyperterminals bitte das “UI Interface” bzw. dessen COM Port verwenden.
  5. Folgender Befehl schafft dann Abhilfe: AT^SYSCFG=2,2,3FFFFFFF,1,1 Achtung: Neuere Geräte ab E589, also E5776, E5372 etc. benötigen folgenden Befehl: AT^SYSCFGEX=”00″,3FFFFFFF,1,1,7FFFFFFFFFFFFFFF,, (bitte auch die beiden Kommas am Ende mit einfügen)
  6. Kopieren und Einfügen funktioniert meistens nicht, von daher manuell eingeben und danach Enter drücken. Dann etwas länger warten, bis die Antwort kommt (kann bis zu einer Minute dauern).

Wichtig: Die Eingabe erfolgt blind, man sieht also nicht was eingegeben wurde. Daher die Kombination mit extremer Sorgfalt eingeben.

Falls kein OK zurückkommt, das Ganze nochmal versuchen, also das Hyperterminal neustarten. Sobald nach dem Befehl einmal ein OK gekommen ist, ist die Einstellung dauerhaft im Gerät gespeichert.

Im Webinterface unter „Einstellungen“->“System“->“Diagnose“ sollte dann nur „PSD fähig“ und nicht mehr „CSD & PSD fähig“ stehen, dann hat die Einstellung geklappt und ist auch dauerhaft gespeichert.

Unter Windows 7 gibt es kein Hpyerterminal mehr, daher eignet sich folgendes: http://www.attachmate.com/Products/Terminal+Emulation/reflection14/ruo/ruo.htm

Kann evtl. einfacher sein da Hyperterminal gerne einmal „zickig“ ist und lange nicht reagiert.

Update Januar 2013: Um wieder den Kombimodus aus CS+PS zu aktivierne, muss die letzte „1“ auf eine „2“ geändert werden: AT^SYSCFG=2,2,3FFFFFFF,1,2

UMTS-Frequenzbänder

UMTS steht für Universal Mobile Telecommunications System und ist der Nachfolger des GSM Standarts.

Mit UMTS bzw. der UMTS Erweiterung HSPA+ können Daten bis zu 21 Mbit/s empfangen und mit 5,8 Mbit/s gesendet werden (dies sind theoretische Werte, die Tatsächlichen Werte variieren je nach Verbindungsqualität und Netzanbieter).

Die Frequenzbänder der UMTS-Netze in verschiedenen Ländern unterscheiden sich leider erhelbich. Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen sich in diesem Wirrwarr zurecht zu finden.

Alle bei uns im Shop angebotetenen Produkte funktionieren natürlich im bei uns üblichen 3G (UMTS/HSPA+) Netz welches auf einer Freuquenz von 2100 MHz arbeitet. Wer einen Mobile-Hotspot in den USA, Australien oder Neuseeland nutzen will, sollte darauf achten, dass dieser die dort übliche Frequenz von 850 MHz unterstützt, wie zum Beispiel unseren ZTE MF 60 oder den Surfstick ZTE MF 668A!

In China und den USA gibt es noch eine weitere Technik zur mobilen Datenübertragung. Diese nennt sich CDMA/EVDO und ist nicht mit der UMTS Technik kompatibel. Die CDMA/EVDO Technik benötigt eigene Geräte. Es gibt jedoch alternative UMTS/GSM Netze, in den USA ebenfalls mit 850 Mhz.

Im Folgenden findet sich eine Übersichtskarte, in welcher die unterschiedlichen UMTS-Frequenzbänder weltweit eingezeichnet sind, sowie eine tabellarische Übersicht der verfügbaren Frequenzbänder.